Erdbeben-Gebiete | Wo die Erde häufig bebt

未能成功加载,请稍后再试
0/0

2019 年 6 月 17 日,宜宾长宁发生 6.0 级地震,6 月 22 日,宜宾珙县发生 5.4 级地震,6 月 24 日,云南楚雄发生 4.7 级地震,印尼班达海发生 7.6 级地震,6 月 19 日到目前,日本还不时发生多起地震,7 月 4 日和 5 日,美国加利福尼亚州南部地区相继发生 6.4 级和 7.1 级强震。一时间,很多人就会有疑问:为什么最近地震那么频繁?是不是最近一两年地壳越来越不稳定了?从发生地震的城市来看,这些城市都位于板块交界处,所以板块交界的地壳运动为“罪魁祸首”。一起来了解下吧 ~


🔊 :精听党 | 每日外刊《德语外刊精读》上线啦!喜欢泛听新闻学德语的你一定不要错过喔,报名请戳 这里 。

Die Erde aus dem Weltraum betrachtet, was man nicht sieht. Ihre äußerste Schicht ist in viele Große und kleine Platten zerbrochen. Und die sind ständig in Bewegung.

Hier mitten im atlantischen Ozean treiben zwei dieser Platten auseinander. Angetrieben von flüssigem Magma, das vom heißen Erdkern zur Oberfläche aufsteigt. Zerfließendes noch heißes Gestein erkältet und schließt die Lücke mit neuem Plattenmaterial.

An einigen Stellen reicht dieser mittelatlantischen Rücken aus dem Meer heraus. Zum beispiel auf Island, die Insel wächst pro Jahr um 5 cm. Weil hier die Platten auseinandertreiben.

Und das ist der Grund dafür, dass auf Island fast täglich die Erde bebt. Zum Glück aber nur ganz schwach sodass kaum schäden entstehen. Viel stärkere Beben entstehen dort, wo tektonische Platten aufeinander stoßen.

Zum Beispiel in Asien 8000 Kilometer entfernt. Hier schiebt sich die indische Platte unter die Eurasische. Gewaltige Kräfte, die dabei entstehen türmen das Himalaya-Gebirge auf.

An der Plattengrenze entstehen extreme Spannungen im aufgestauten Gebirge. Irgendwann sind sie so groß, dass sie sich plötzlich in einem Erdbeben entladen. Zuletzt zerstörte 2015 ein Beben der stärke 7,5 Häuser und Tempel in Nepal.

Tausende Menschen starben. Auch vor der küste Japans treiben zwei Platten aufeinander zu. Sie sinken ins Erdinnere ab.

Eine platte wird dabei verbogen, löst sich die Spannung ruckartig, verursacht das eine der größten Naturkatastrophen, einen Tsunami. So war es 2011 als ein verheerender Tsunami die japanische Ostküste traf.

Die Küstenregion wurde zerstört. Über 18.000 Menschen verloren ihr leben. Auch der Westküste der USA droht ein Beben.

Der Grund hier unter dem San Andreas Graben bewegen sich zwei Platten auf einer länge von 1000 Kilometern aneinander vorbei. Das geht nicht immer glatt. Die Platten sind zurzeit ineinander verhakt.

下载全新《每日德语听力》客户端,查看完整内容