Rammstein - Deutschland: Historische Analyse + Meinung | Geschichte

未能成功加载,请稍后再试
0/0

. Fast genau ein Jahr nach der Diskussion

über Kollegah und Farid Bang und möglichen Antisemitismus, ich habe darüber auch schon mal ein Video gemacht,

das findet ihr, wenn ihr oben auf das "i" klickt, gibt es in der deutschen Musik-Szene eine neue Debatte

über Antisemitismus. Im Zentrum steht dieses Mal die Band Rammstein.

Die hat diese Woche einen neuen Song veröffentlicht. Deutschland heißt der.

Zu diesem Song gibt es auch ein Video. Das sorgt für jede Menge Ärger. Das Internet explodiert förmlich.

Was soll man davon halten? Ich finde,

dieses Video sollte Bestandteil jedes Geschichtsunterrichts sein. Die ersten Reaktionen waren ziemlich eindeutig.

Auf der einen Seite gab es Leute wie Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin

des Zentralrates der Juden in Deutschland. Die meinte, das ist frivol und abstoßend.

Oder der Historiker Michael Wolfssohn. Er meinte, das ist eine neue Form von Leichenschändung.

Auf der anderen Seite haben viele gesagt, genauso muss Kunst sein. Kunst muss provozieren, auf Probleme aufmerksam machen.

Und Kunst muss anecken. Was war genau passiert?

Mitte dieser Woche hatte die Band Rammstein einen kurzen Teil aus einem Musikvideo veröffentlicht.

Insgesamt 35 Sekunden lang war dieser Teil. Diese 35 Sekunden haben gereicht,

um die Gemüter unglaublich zu erhitzen. Man sah darin Mitglieder der Band Rammstein

als Insassen eines Konzentrationslagers verkleidet. Wie sie auf ihre Hinrichtung warten.

Dazu wurde "Deutschland, Deutschland" gesungen. Und am Schluss noch Deutschland in Frakturschrift eingeblendet.

Da haben viele gesagt, das geht gar nicht. Eine Provokation. Auch Politiker, zum Beispiel Karin Prien von der CDU,

fanden das gar nicht gut. Aber das war erst der Anfang, es ging noch weiter.

Kurz darauf folgte das komplette Musikvideo. Was insgesamt 9 Minuten lang ist.

Und eigentlich viel mehr darstellt als irgendein Musik-Video. Es ist eigentlich ein kleiner Spielfilm.

Regisseur dieses Videos ist ein alter Bekannter. Specter. Ehemaliger Label-Chef von Aggro-Berlin.

Ein Label, was es heute gar nicht mehr gibt. Dieses Video ist ein kompletter Ritt durch die deutsche Geschichte.

Da tauchen so viele Dinge auf, man muss es sich mehrfach anschauen, um wirklich alles zu verstehen.

Die gesamte Geschichte, die dahinter steckt, die begreift man vermutlich auch nach dem zehnten Mal Anschauen nicht.

Aber das ist bei Rammstein durchaus üblich. Was passiert in diesem Musikvideo genau?

In diesem Video sieht man verschiedene Schauplätze deutscher Geschichte.

Nicht irgendwelche Schauplätze, sondern besonders prägende. Vor allen Dingen negativ prägende.

Los geht es mit der sogenannten Varusschlacht. Das geht zurück auf den Gründungsmythos des Deutschseins.

Damals, bei den Römern, gab es das Deutschland gar nicht. Es gab nur etwas jenseits der Grenzen Roms.

Was die Römer Germanien genannt haben. Ein Gebiet, was nicht aus einem einheitlichen Volk bestand.

Sondern aus verschiedenen Völkern. Die Römer haben sie aber einfach zu einem gemacht.

Obwohl die Völker untereinander teilweise verfeindet waren, haben sie sich teilweise verbündet, um gegen Rom zu kämpfen.

In einer entscheidenden Schlacht, der Varusschlacht. Die sie gewonnen haben.

Und das gilt als Geburtsstunde Deutschlands. Wurde dann auch im Laufe der Jahrhunderte sehr verklärt.

Die Varusschlacht ist auf jeden Fall ein ganz zentrales Element in der deutschen Geschichte.

In dem Teil des Musikvideos sieht man etwas Entscheidendes. Man sieht eine schwarze Frau.

Diese schwarze Frau stellt Germania dar. Germania ist keine Person, mehr eine Personifikation.

Ein Symbol, was immer wieder aufgeladen wurde. Im Laufe der deutschen Geschichte.

Die Römer haben Germania als Symbol für Germanien gesehen. Später wurde Germania aber auch immer wieder für Propaganda missbraucht.

Sie gilt aber auf jeden Fall als Symbol der Deutschen. Dass sie in diesem Video schwarz ist,

ist natürlich eine Provokation von Rammstein. In der Realität wäre sie auf keinen Fall schwarz gewesen.

Danach geht es dann Schlag auf Schlag weiter in der deutschen Geschichte. Von einer Station zur nächsten.

Wobei diese Stationen immer wieder miteinander vermischt werden. Da sieht man deutsche Ordensritter kämpfen.

Dann feiernde SED-Funktionäre. Funktionäre der Sozialistischen Einheitspartei der DDR.

Dann glaube ich, erkannt zu haben, dass da auch RAF-Terroristen gezeigt werden.

Also Terroristen der Roten-Armee-Fraktion, wie sie gegen die Polizei kämpfen.

Kampfszenen im Gefängnis usw. Dann gibt es auch besagte Szene in einem Konzentrationslager.

Vermutlich im Konzentrationslager Mittelbau-Dora. Darauf kann man schließen,

weil zwischendurch eine Rakete emporsteigt. Und diese Rakete ist die V2, Vergeltungswaffe 2.

eine Propaganda-Waffe der Nazis, die nicht wirklich viel bewirkt hat, die wurde eben dort gebaut.

An dieser Szene sieht man, wie detailverliebt das Musikvideo ist. Denn die Mitglieder der Band Rammstein

stehen an einem langen Galgen, sollen hingerichtet werden. Dann laufen da SS-Leute hin und her.

Als die Kamera näher kommt, sieht man, dass die verschiedene Dinge auf ihre Häftlingskleidung genäht haben.

Der Bassist einen rosa Winkel. Oder der Sänger ein gelbes Dreieck, versehen mit einem roten Dreieck.

Das war damals das Zeichen für politische Häftlinge, die gleichzeitig Juden sind.

Daran merkt man, da hat jemand ganz genau hingeschaut. Sich ganz genau mit der Geschichte beschäftigt.

Und das möglichst detailgetreu abgebildet. Wenn ihr noch genauer wissen wollt, was die einzelnen Symbole bedeuten,

was die Nazis für unvorstellbare Verbrechen in den Konzentrationslagern begangen haben,

dann findet ihr hier oben ein Video darüber. An dieser Szene erkennt man noch etwas anderes.

Nicht nur die Detailversessenheit. Sondern auch die Tatsache,

dass die negativen Ereignisse in der deutschen Geschichte nach vorne gekehrt werden.

Dazu passt dann auch der Text des Liedes. Ich habe den hier parat. Im Refrain heißt es:

Das ist ein ziemlich eindeutiges politisches Statement. Jetzt weiß man auch,

warum sich Rammstein die negativen politischen Ereignisse raussuchte. Auch der 1. Weltkrieg ist in diesem Video zu erkennen.

Ein Journalisten-Kollege hat von einem Psychogramm der Deutschen geschrieben.

Und gesagt, man erkennt an diesem Video, was die deutsche DNA genau ausmacht.

Warum wir heute sind, was wir sind. Das würde ich tatsächlich auch so unterschreiben.

Die große Frage ist aber natürlich, was soll man von diesem Video halten? Wie soll man es bewerten?

Soll man es kritisch sehen, wie die Leute, die ich zu Beginn dieses Videos zitiert habe?

Oder sollte man es loben? Wie viele der Kommentar-Schreiber unter dem Musik-Video?

Meine Meinung ist, dass es tatsächlich ein Meilenstein. Ein Meilenstein in der Geschichte der Musik-Videos.

Nicht nur in Deutschland, sondern auch international. Dieses Musik-Video gehört definitiv in den Geschichtsunterricht.

Ich finde es insgesamt sehr gelungen. Mit einer wichtigen Einschränkung, die kommt gleich.

Jetzt aber erst mal drei Gründe für das Video. Das erste Argument bezieht sich auf die Machart

und den Inhalt dieses Videos. Wenn ihr euch das Teil anschaut, seid ihr vermutlich erst erschlagen.

Müsste es nochmals schauen und noch mal. Bis man alles erfasst hat.

Die Erzählweise ist unglaublich dicht. Und auch technisch passiert dort extrem viel.

Ganz viele Schnitte, handwerklich gut gemacht. Es ist kein Musik-Video. Es ist ein kompletter Spielfilm.

Auch die Darstellung der einzelnen Leute finde ich sehr gelungen. Die Kostümierung usw.

Was für mich noch viel mehr überwiegt, das ist der Inhalt. Das ist keine Heroisierung des Deutschtums.

Das ist eine kritische Auseinandersetzung mit der deutschen Geschichte.

Genau das, was wir hier auch auf dem Kanal machen. Wir wollen auch zeigen, die Vergangenheit war nicht irgendwas,

was man vergessen kann, sondern etwas, aus dem man lernen sollte.

Das sind Dinge, die man kritisch sehen muss. Die man analysieren muss.

Ich finde, die Band, die Leute, die das Video gemacht haben, die machen genau das.

Die setzen sich mit kritischen Punkten der deutschen Geschichte auseinander.

Und stellen die in diesem Video dar. Sehr drastisch natürlich. Sehr brutal.

Aber auf eine Art und Weise, die einen nachdenklich stimmt. Genau deshalb gehört dieses Video auch in den Unterricht.

Es muss analysiert werden, interpretiert werden. Auch kritisiert werden.

Das zweite Argument könnte man überschreiben mit: Das Video ist ein ganz guter Anlass,

sich mit unserer Geschichte auseinanderzusetzen. Ein Anlass durch Provokation.

Und das beherrscht Rammstein wie keine andere Band. Allein schon der Name.

Angelehnt an das große Flugzeugunglück 1988, in Ramstein, in Rheinland-Pfalz.

Verschiedene Songs in der Vergangenheit haben immer wieder stark mit Provokationen gespielt.

Ob das Szenen aus Filmen von Leni Riefenstahl, der Nazi-Regisseurin, verwendet wurden,

ganz klar, damit arbeitet Rammstein immer, das kennt man schon. Deshalb ist es in diesem Fall gar nichts Neues.

Aber es ist eine gute Methode, Leute auf etwas aufmerksam zu machen. Auch das finde ich in dem Fall sehr gelungen.

Das dritte Argument ist ganz einfach. In Deutschland herrscht die sogenannte Kunstfreiheit.

Kunst darauf, Kunst soll auf Dinge aufmerksam machen. Provozieren, nachdenklich stimmen.

Genau das macht das Video. Wenn in einem Spielfilm, zum Beispiel Schindlers Liste,

den ich persönlich unglaublich gut und wichtig finde, ich habe dazu auch schon mal ein Video gemacht, das findet ihr hier,

wenn in so einem Spielfilm Szenen aus einem Konzentrationslager gezeigt werden, dann sagen alle, das ist wichtig. Zu recht.

In einem Musikvideo finde ich das aber auch wichtig. Wenn damit auf etwas aufmerksam gemacht wird.

Nämlich auf das unvorstellbare Leid von Juden, Andersdenkenden, politischen Gefangenen

und vielen weiteren Opfern der Nazis. Wenn darauf aufmerksam gemacht wird in so einem Musikvideo,

dann finde ich das gut und wichtig und richtig. Es könnte dazu führen, dass sich Leute damit auseinandersetzen,

die bisher gar nicht auf die Idee gekommen sind, das zu machen. Genau so etwas kann Kunst erreichen.

Jetzt werdei ihr aber sagen, das waren die drei Argumente dafür. Aber wie sieht es mit der Einschränkung aus?

Da sind wir bei der Art und Weise, wie dieses Video beworben wurde. Es gab einen Ausschnitt von 35 Sekunden.

Und dieser Ausschnitt enthielt die Szene im Konzentrationslager. Losgelöst, aus dem Kontext gerissen.

Das hat unglaublich provoziert. Es hat funktioniert, alle haben darüber berichtet.

Von der "Bild"-Zeitung bis zur "FAZ". Bei Twitter wurde drüber diskutiert, bei YouTube, überall.

Die Band hat genau das erreicht, was sie wollte. Aufmerksamkeit.

Aber diese Aufmerksamkeit auf dem Rücken von Opfern der Nazi-Verbrechen, das finde ich schon schwierig.

Ich finde es gut, dass es in dem Video gezeigt wird. Da ist alles vollkommen cool, wenn man den Kontext kennt.

Aber ohne den Kontext finde ich das schon problematisch. Ich unterstelle der Band, dass sie genau wusste,

welchen Effekt es hat, wenn man mit dieser Szene arbeitet. Und dann wurde auch das erreicht, was man wollte.

Das finde ich schwierig. Rammstein waren ungefähr zehn Jahre weg.

Das letzte Album liegt zehn Jahre zurück, 2009 erschienen. Danach kam noch mal ein Live-Album, das würde ich ausklammern.

Klar, die Band braucht Aufmerksamkeit. Auf diese Art und Weise die zu bekommen, das hat ein Geschmäckle.

Das finde ich so nicht okay. Für die Band kann das natürlich letztendlich egal sein.

Sie hat genau das bekommen, was sie wollte. Alle schauen auf das Video, diskutieren darüber.

Und die Band ist wieder im Gespräch. Damit ist natürlich letztlich auch jede Menge Geld verbunden.

Aber das Video an sich, isoliert herausgegriffen, das finde ich sehr gut.

Warum, das habe ich versucht, in diesem Video zu begründen. Ich bin mal gespannt, was ihr dazu meint.

Was sagt ihr zu "Deutschland" von Rammstein? Wie bewertet ihr den Song? Das Video? Die Diskussion?

Schreibt es gerne unten in die Kommentare. Ich bin gespannt, was ihr darüber zu sagen habt.

Zum Schluss noch eine kleine Sache, die vielleicht den Wenigsten von euch aufgefallen ist.

Am Ende des Videos sieht man, was dafür Leute als Komparsen mitgespielt haben.

Dazu gehören auch einige Rapper. Zum Beispiel Olexesh, Harris und auch Frauenarzt und Money Mark.

Ich habe sie persönlich nicht erkannt. Ich habe es aber im Abspann gesehen.

Ein Detail, was man in diesem Video entdecken kann. Vielleicht habt ihr noch mehr, auch gerne in die Kommentare.

Danke euch fürs Zuschauen. Hier neben mir findet ihr das Video über Konzentrationslager.

Und darunter ein Video über die Verbrechen der Nazis. Die Menschen-Versuche in den Konzentrationslagern.

Schaut da rein, wichtiges Thema, danke fürs Zuschauen und für das faire Diskutieren.