Poliwhat - Wahl 德国政治轻松聊之选举

未能成功加载,请稍后再试
0/0

hallo und herzlich willkommen bei Poliwhat.

Heute geht es bei uns um das Thema: Wahlen.

Europawahlen, Bundestagswahlen, Kommunalwahlen, Landtagswahlen, ständig gibt es irgendwo Wahlen.

da fragt man sich doch wozu eigentlich.

Naja, also ehrlich gesagt bin ich schon ziemlich froh dass ich nicht in so einem Land lebe, wo durchgeknallter König auf seinem Thron machen kann was er will mit der Macht .

In unserem Grundgesetz steht der wichtige Satz: alle Staatsgewalt geht vom Volk aus.

Das volk, das sind in Deutschland ja auch einfach mal 80 Millionen Menschen.

Jetzt denkt doch mal ernsthaft darüber nach, wie bekommt man das eigentlich rein organisatorische, dass alle Menschen zusammen bestimmen können.

Man kann ja auch nicht bei jeder Entscheidung immer jeden Einzelnen fragen, deshalb gibt es Wahlen.

In Deutschland heißt unsere Staatsform repräsentative Demokratie.

Das heißt, wir das Volk wählen Vertreter, die Repräsentieren dann unsere Interessen bei Versammlungen und treffen Stellvertretend für uns Entscheidungen.

Durch die Wahl übertragen wir ihnen Macht auf Zeit.

In regelmäßigen Abständen bestätigen wie die Vertreter, wählen sie ab, und wählen neuer.

Mittels Wahlen können wir uns an der Politik beteiligen und den politischen Kurs des Landes mitbestimmen.

Also ohne Wahlen geht in einer Demokratie nix, und wählen gehen ist auch die einfachste Möglichkeit in der Politik mitzumischen.

Welche Möglichkeiten es sonst noch gibt speziell für Jugendliche, naja um euch das zu zeigen, deswegen machen wir diese Video.

Aber zurück zu den Wahlen, damit die Wahlen wirklich fair sind, gibt es ein paar ultra wichtige Regeln einzuhalten.

In Deutschland müssen Wahlen folgenden Regeln erfüllen: unmittelbar, frei, gleich, geheim, allgemein.

Sie müssen unmittelbar sein.

In manchen anderen Ländern wählt man jemanden, der dann wiederum jemand anderen ins Amt gewählt.

Wir wählen unsere Abgeordneten direkt. Unmittelbar bedeutet auch dass du dein Kreuzchen selber machen musst, das darf Niemand anderes für dich tun.

Wahlen müssen frei sein. Es müssen immer mehrere Möglichkeiten angeboten werden, damit du wirklich die Wahl hast.

Wer du wählst ist deine freie Entscheidung. Man darf dir keinen Druck machen, deine Stimme bestimmten Personen oder Parteien zu geben.

Es steht ja auch frei, nicht zu wählen.

Wahlen müssen gleich sein.

Vor 100 Jahren zum beispiel zählten stimmen von den Bürgern mehr, die mehr steuern bezahlten.

Heute zählt in der Bundesrepublik jede stimme gleich viel ganz unabhängig von Finanzlage, Geschlecht, Religion oder wo man wohnt.

Wahlen müssen geheim sein, Niemand soll wissen wofür du stimmst. Du machst dein Kreuz anonym.

Und so dass dir Niemand dabei zuschauen kann, dafür gibt es Wahlkabinen und Wahlurnen.

Okay, zugegeben für uns klingt das sehr selbstverständlich aber das ist ja nicht überall.

So zum beispiel Nordkorea. Kim Jong-un hat dort vor kurzem die Wahl zum Staatsoberhaupt gewonnen mit rekordverdächtigen 100 prozent der Stimmen und einer Wahlbeteiligung von hundert prozent.

Der Haken: einen anderen Kandidaten in den Nordkorea gab es nicht und die menschen mussten wählen gehen.

Freie wahlen? Fehlanzeige.

In vielen ländern demonstrieren menschen für faire wahlen. Einige setzten sogar ihr leben aufs Spiel.

Da können wir uns da freuen, das faire Wahlen für uns so selbstverständlich sind.

Doch ein wichtiger Punkt fehlt noch, und da wird nochmal richtig spannend für mich und auch für die meisten von euch. Denn wer darf überhaupt wählen?

Wahlen müssen allgemein sein. Das Wahlrecht ist in deutschland unabhängig von Religion, Geschlecht, Beruf, Bildung, Sprache, Einkommen, politischer Meinung und so weiter.

Das allgemeine Wahlrecht besteht aus zwei teilen: aktives Wahlrecht heißt du darfst selber wählen, passives Wahlrecht bedeutet dass du dich wählen lassen kannst.

Sich wählen lassen darf wer die deutsche staatsbürgerschaft hat, und mindestens 18 Jahre alt ist.

Für das aktive Wahlrecht gilt meist das Gleiche.

In manchen Bundesländern jedoch können Jugendliche schon ab 16 abstimmen bei Kommunal oder sogar bei Landtagswahlen.

Kommunal können auch bürger anderer EU(Europa Union) Länder mit wählen .

What? Jetzt machen wir uns die ganze Zeit die Notizen und jetzt auf einmal sagte uns wir dürfen da noch gar nicht mitmachen.

Tja, traurig aber wahr. Aber ganz ruhig, wer wissen will, wie, wo, und warum man schon mit 16 wählen kann?

Dazu gibt es auch ein Poliwhatvideo und alle, die auch bock auf ferien aber offiziell zu jung dafür sind jetzt mal kurz die Ohren gespitzt.

Kinder-, Jugend- und Schülerparlamente beschäftigen sich mit Themen junger Menschen und verschaffen diesen bei den erwachsenen Gehör.

Da geht es zum Beispiel um neue Radwege, Sportplätze, Tier und Umweltschutz oder Jugendwahlrecht.

Manche diese Parlamente haben sogar einen eigenen Etat, das heißt sie haben Geld, mit dem sie selber Projekte unterstützen können, die jungen Leuten wichtig sind.

Die Politikerinnen und politiker hier sind selber kinder oder jugendliche, und die werden gewählt.

Bist du zu jung für die großen Wahlen, kannst du hier mit wählen und dich selber wählen lassen.

So kannst du Politik mitgestalten und dann gibt es noch die U18-wahl, bei dieser symbolischen Wahl können alle mitmachen, die unter 18 sind.

Es stehen genau dieselben Kandidaten und Parteien zur Wahl über der Abstimmung der Erwachsenen.

Auch sonst ist Alles möglichst echt: mit Wahlkabinen und Stimmzetteln, Interviews, Wahlsendungen und Wahlprognosen.

Damit man mal sieht, wie das alles funktioniert.

Die Ergebnisse der U18-wahl werden zwar bei der wahl der erwachsenen nicht mitgezählt.

Aber sie machen öffentlich sichtbar was jugendlichen wichtig ist.

So jetzt seid ihr gefragt, eure Meinung zum wählen gehen, wieso findet ihr wählen gehen wichtig oder warum haltet ihr es für reine zeitverschwendung.

Eure meinungen in die kommentare, wir freuen uns drauf.

So und jetzt noch etwas eigener sache, würde uns natürlich riesig freuen, wenn ihr auf den abo Button klickt.

Und eure Meinung wird uns auch total interessieren. Wie findet ihr Poliwhat? Wir machen ja fleißig neue Filme, da ist euer feedback natürlich gold Wert.