Authentisches China so wie ich es mir vorstellte - China Abenteuer Reise Teil 5

未能成功加载,请稍后再试
0/0

五一怎么玩?跟着 Stefan 一起游河南,从云台山的壮观风景,到开封的夜生活,从“清明上河图”到开封“铁”塔...一起来看看,德国人眼中真正的中国~

Spektakuläre Landschaften auf den Gipfeln des Yuntai Gebirges führen mich bis in das Nachtleben von Kaifeng. Was ich auf dem langen Weg dorthin erlebt habe und weshalb Affen dabei eine Rolle spielen, das erfahrt ihr in diesem Video meiner China Abenteuer Reise. Ich werde bei dem Anblick dieser theatralisch und wunderschönen Berglandschaft ganz glücklich. Wenn ihr mich fragt, ich bin in China jetzt so richtig angekommen.

Die Landschaft ist etwas Besonderes. Licht und Farbkontraste sorgen für faszinierende Fotomomente. Vorausgesetzt die Sonne scheint. Zu gerne hätte ich das geheimnisvolle Türkise Wasser in den Teichen und Quellen der Hongshi Schlucht, die ich am Morgen zuerst ansteuerte, im Sonnenlicht schimmern sehen. Ein fabelhafter Kontrast zu den roten Steinwänden, die dem Felseinschnitt seinen Namen geben.

Doch auch bei grauem Winterwetter mit bedecktem Himmel hat der Ort etwas Magisches. Auch hier der Weg ein einziges Abenteuer. Es geht durch Tunnel über Brücken, endlosen Stufen in Serpentinen bergauf und bergab auf befestigten Wegen entlang der Felswände dem Fluss folgend. Die Natur ist einfach nur - beeindruckend!

Begegnungen der tierischen Art hatte ich im Folgenden. Man spricht hier vom Hügel der Affen. Um was es hier wirklich geht, war mir erst schlagartig klar, als ich eine andere Chinesische Reisegruppe in Aufregung höre, als sich eine Horde Affen sich über ihren Proviant hermacht. Plötzlich kommen aus allen Ecken ganz schön forsche kleine Rhesus Makaken angesprungen und wollen ihren Anteil abhaben. Sie belagern uns regelrecht und springen auch schon mal am Rucksack hoch, wenn man nicht aufpasst.

In dieser Ecke des Bergs leben ungefähr 2.000 Affen. Ich stehe ständig unter Beobachtung. Vielleicht fällt doch noch etwas für sie ab?

Wo Chinesen ihr gesamtes Wochenende verbringen, sprinte ich als Halbmarathonläufer quasi an nur einem Tag durch. Wieder einmal geht es bergauf, bergab - an diesem Nachmittag durch die Schluchten des Yuntai Gebirges. Der Name bedeutet Berg der Wolken. Er macht seinem Namen alle Ehre. Die Sonne bekommen ich an diesem Tag nicht einmal zu Gesicht.

Am Zhuyu, dem letzten Berg auf dem Tagesprogramm geht mir dann beinahe doch die Puste aus. Fast will ich kneifen, als ich den Tausenden, annähernd senkrecht nach oben führenden Stufen gegenüberstehe. Doch ich werde für alle Mühen entschädigt. Ich bin überwältigt. Es gibt zwar keinen Gipfelschnaps, dafür einen Ausblick, der mir den Atem raubt.

Nach dem Auspowern in den letzten zehn Stunden passen jetzt in Kaifeng so einige der typischen, gefüllte Teigtaschen mehr in meinem Bauch. So satt macht der Besuch auf Kaifengs Nachtmarkt aber wenig Sinn. Deshalb lasse ich mir noch etwas mehr Platz für das lecker, oftmals aber auch merkwürdig anmutende Speisenangebot auf Kaifengs berühmten Nachtmarkt. Skorpionen oder ähnlich Skurriles erspare ich mir vorsichtshalber.

Dafür sauge ich die Atmosphäre auf. Alles schiebt sich durchs Gedränge, vorbei an Ständen mit der vielfältigen Chinesischen Küche. Schnell wird mir klar, Kaifeng hat viel Charakter und eine Geschichte von mehr als 2.700 Jahren. Die 55 Meter hohe, achteckige Pagode aus dem 11. Jahrhundert ist mit glasierten rostfarbenen Kacheln verkleidet. Daher kommt wohl auch der Name der "Eisernen" Pagode.

Heute ist sie leider (bzw. zum Glück) geschlossen. Meine Waden danken es, denn ich kann die 13 Stockwerke nicht erklimmen. Die Pagode steht unter Denkmalschutz und gilt als die chinaweit höchste, am besten erhaltene und zugleich älteste Pagode.

下载全新《每日德语听力》客户端,查看完整内容